Gasvergleich

Mit einem Gasvergleich bekommen Sie als Verbraucher das effektivste Werkzeug in die Hand, um den steigenden Gaspreisen entgegenzuwirken. Und dies sollten Sie auch nutzen, denn bei einer Erhöhung durch Ihren Gasversorger haben Sie ein Sonderkündigungsrecht und können zu einem anderen Anbieter wechseln. Das dies keine Selbstverständlichkeit ist, zeigt ein Blick in die Vergangenheit. Denn erst seit 2006, mit der Liberalisierung des Gasmarktes, steht es Ihnen frei, Anbieter zu vergleichen und auf Wunsch zu wechseln.

GasvergleichEin Gasvergleich ist dabei der erste wichtige Schritt um Ihre Haushaltskasse nachhaltig zu entlasten. Hierbei wird auf eine Datenbank mit mehreren hundert Anbietern und tausenden Tarifen zurückgegriffen. Als Berechnungsgrundlage dienen dabei lediglich zwei Werte. Die Postleitzahl Ihres Wohnortes und Ihr jährlicher Verbrauch in Kilowattstunden, den Sie auf der letzten Jahresabrechnung Ihres Gasanbieters finden.

Sollten Sie diese nicht zur Hand haben, können Sie von folgenden Durchschnittswerten ausgehen. Besitzen Sie eine Wohnung mit circa 30 m² so beträgt der festgelegte Wert 4.000 kWh/Jahr, bei 50 m² ergeben sich 7.000 kWh/Jahr und bei Räumlichkeiten von circa 100 m², geht man in der Regel von einem Durchschnittsverbrauch von 14.000 kWh/Jahr aus. Sollten Sie im Besitz Ihrer eigenen vier Wände sein, so ergeben sich dafür folgende Werte. Bei einem Reihenhaus 20.000 und bei einem Einfamilienhaus 30.000 kWh/Jahr.

Haben Sie diese Werte eingetragen, ermittelt der Gasvergleich alle Anbieter für Ihre Region und erstellt Ihnen eine Liste, beginnend mit dem günstigsten. Aus dieser Übersicht können Sie nun ganz in Ruhe Ihren Wunschanbieter heraussuchen und in der Regel auch gleich online in den Wechselvorgang übergehen. Mehr über den Wechselvorgang erfahren Sie auf unserer Website.


Regelmäßiger Gasvergleich als Spartipp

Wie eingangs erwähnt haben Sie bei einer Gaspreiserhöhung Ihres Anbieters das sogenannte Sonderkündigungsrecht, welches Sie nicht vergessen sollten. Aus diesem Grund lohnt es sich in regelmäßigen Abständen, besonders aber vor und nach der Heizperiode, einen Gasvergleich durchzuführen und das mehr als einmal. Denn der Energiemarkt ist äußerst dynamisch und beschert dem Verbraucher ständig neue Preise. Auf dem aktuellsten Stand sind Sie dabei nur, wenn Sie den Gasvergleich regelmäßig durchführen. Da dieser kostenlos und absolut unverbindlich ist, sollte dies kein Problem darstellen. Unser Spartipp daher – Legen Sie Ihre letzte Gasrechnung erst gar nicht zu weit weg und seien Sie damit jederzeit bereit für einen Gasvergleich.