Regierung verkürzt Kündigungsfrist für Gasanbieterwechsel

Kündigungsfrist für Gasanbieterwechsel verkürztDamit Verbraucher in Deutschland zukünftig noch leichter und schneller ihren Strom- und Gasanbieter wechseln können, hat die Bundesregierung die Kündigungsfrist von vier auf zwei Wochen beschlossen. Die Neuregelung tritt in Kaft, sobald der Bundesrat zugestimmt hat.

Um der Preistreiberei der Energieriesen entgegen zu wirken und für mehr Wettbewerb auf dem Energiemarkt zu sorgen, beschloss die Bundesregierung eine verkürzte Kündigungsfrist. Zukünftig soll der gesamte Wechsel maximal drei Wochen betragen. Die Kündigungsfrist beträgt dann statt vier nur noch zwei Wochen.

Und auch die Versorgung durch den neuen Anbieter soll künftig an jedem beliebigen Werktag beginnen und nicht wie bisher nur ab jedem ersten des Monats.

Kritische Stimmen und etwaige Nachteile

Sobald der Bundesrat sein Zustimmung gibt, kann die Neuregelung bereits zum März oder April einsetzen. Allerdings gibt es auch hier wieder Stimmen, die eine verkürzte Kündigungsfrist kritisch ansehen. Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) hat Bedenken, dass die Verbraucher bei einer zweiwöchigen Kündigungsfrist und einer Wechselzeit von maximal drei Wochen in einer einwöchigen Ersatzversorgung des örtlichen Grundversorgers verbringen müssten.

Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbands Neuer Energieanbieter (BNE), begrüßt hingegen die Neuregelung der Bundesregierung. Da die „neuen Energieanbieter“ in der Regel kein eigenes Netz betreiben, fordern sie deutlich mehr Wettbewerb auf kommunaler Ebene. Busch empfiehlt zudem: „Wer die Ratschläge der örtlichen Verbraucherzentralen zum Anbieterwechsel beachte und eines der TÜV getesteten Internet-Vergleichsportale nutzt, ist beim Anbieterwechsel auf der sicheren Seite.“

Gasanbieterwechsel lohnt sich schon jetzt!

Durch einen Gasanbieterwechsel lassen sich mehrere Hundert Euro im Jahr sparen. Zudem betonte auch Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP), dass ein Wechsel des Energieversorgers völlig unbürokratisch möglich ist, da dies in der Regel vom neuen Anbieter übernommen wird.

Vergleichen auch Sie jetzt kostenlos und unverbindlich mit unserem TÜV-zertifizierten Gasrechner

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel:
Rating: 3.8/5 (4 votes cast)
Regierung verkürzt Kündigungsfrist für Gasanbieterwechsel, 3.8 out of 5 based on 4 ratings