Deutlicher Anstieg der Gaspreise im Jahr 2011

Nach einer Untersuchung des Verbraucherportals Verivox geht hervor, dass die Gaspreise 2011 im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozent gestiegen sind.

Abermals gibt es keine positive Nachricht bezüglich der Preispolitik des Gasmarktes. Wie das Verbraucherportal Verivox anhand des Preisindex jetzt bekannt gab, seien die Gaspreise im Jahr 2011 nochmals deutlich angestiegen.

So kostete die Kilowattstunde Gas im Jahr 2011 durchschnittlich 6,19 Cent. Im Jahr 2010 waren es noch 5,98 Cent. Für einen Haushalt mit einem jährlichen Verbrauch von 20.000 kWh bedeutet das Mehrkosten von 43 Euro pro Jahr. Das macht einen Anstieg von fast vier Prozent.

Eine Ende der Preiserhöhungen ist nicht in Sicht

Auch in Zukunft werden die Preise für Strom und Gas weiter steigen. Davon geht auch der Leiter der Energiewirtschaft bei Verivox, Peter Reese, aus: „Die Energiekosten zeigen einen stetigen Aufwärtstrend, der in den letzten Jahren nur durch die Finanzkrise im Jahr 2008 kurz unterbrochen wurde“. Auch hält Reese die allgemein steigenden Rohstoffpreise, sowie die hohe Energie-Besteuerung und den Ausbau der Stromnetze, für mögliche Gründe.

Für die Verbraucher bleibt meist nur die Möglichkeit eines Gaspreisvergleichs mit anschließendem Anbieterwechsel. Bei gleichen Leistungen, lassen sich hierdurch mehrere Hundert Euro pro Jahr einsparen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel:
Rating: 1.0/5 (2 votes cast)
Deutlicher Anstieg der Gaspreise im Jahr 2011, 1.0 out of 5 based on 2 ratings